Wohnpark II – Planungsamt der Stadt Bonn stimmt Vorschlägen der Interessengemeinschaft zu

Das neue Jahr beginnt für uns mit einem positiven Ausblick auf die weitere Entwicklung einer gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung in Bonn. TROMMELWIRBEL!!!!

Die Interessengemeinschaft Wohnpark II und auch Britta und andere Interessierte haben im Herbst 2020 ihre Stellungnahmen zum Bebauungsplan in Vilich-Müldorf eingreicht, um dort den Weg frei zu machen für eine Grundstücksvergabe, die gute Voraussetzungen für die Gründung von Wohnprojekten in Vilich-Müldorf schafft.

Glückwunsch und Dank an alle Engagierten, die sich die Mühe gemacht haben und beim Planungsamt Ihre Wünsche und Anregungen fristgerecht eingereicht haben. Erste wesentliche Teilschritte sind geschafft!

Die Ergebnisse:

1. Einige Grundstücke, die für gemeinschaftliche Wohnprojekte vorgesehen werden sollen, sollen auf nebeneinender liegenden Baufeldern zusammengelegt werden. Damit werden Synergie-Effekte der Wohnprojekte möglich, wie z.B. zur gemeinschaftlichen Nutzung von Räumen, Funktionen und Flächen.

2. Darüber hinaus sollen weitere vier bis fünf Grundstücke für Wohnprojekte vorgesehen werden. Es ist also Platz für weitere Wohnprojekte, die sich für die Grundstücke bewerben können.

3. Die Grundstücksvergabe soll in einem Konzeptverfahren entschieden werden.

Wir freuen uns über diese guten Nachrichten der Oberbürgermeisterin Katja Dörner, auch wenn die Einzelheiten des Verfahrens zur Grundstücksvergabe und die weiteren Konditionen noch unklar sind.
In der Interessengemeinschaft Wohnpark II haben sich bereits fünf Wohnprojekte zusammengeschlossen und schmieden gemeinsam an spannenden Konzepten für eine gemeinwohlorientierte Bebauung für Vilich-Müldorf. Wir sind in engem Kontakt mit der Steuerungsgruppe und halten Euch hier über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.